Raum - Klang - Klangraum - Raumklang

Musik und Kunst – Eine Begegnung in Otto Bartnings Notkirche und Kulinarisches

Lutherkirche Zitadellenweg, oberhalb des Römischen Theaters

„Pospurtal – Das Rheinhessische Posaunenquartett“ führt Werke von Flor Peeters, Henry Tomasi, Hans Leo Hassler, Magdalene Schauß-Flake, George Gershwin, aber auch zeitgenössische Medleys auf. Die Klänge der jungen Blechbläser von der Musikhochschule treffen auf Kunstwerke von Studierenden der Kunsthochschule Mainz. Die Malereiklasse von Prof. Shannon Bool hat sich intensiv mit dem Raum der Lutherkirche beschäftigt. Die Werke reflektieren und reagieren auf das Konzept der „Notkirche“, das der Architekt Otto Bartning nach dem Zweiten Weltkrieg entworfen hat. Klang und Kunst im Raum stoßen aufeinander, verschmelzen, trennen sich. Sie schaffen einen eigenartigen Raumklang - und bilden einen unerwarteten Klangraum.

 

In der Zeit zwischen 20 und 23:45 Uhr spielt das Posaunenquartett jeweils zur vollen und halben Stunde sowohl zeitgenössische als auch alte Originalliteratur für Posaunenquartett. Dazwischen besteht die Gelegenheit, sich sowohl mit den Kunstwerken der jungen Künstlerinnen und Künstler auseinanderzusetzen als auch die unter Denkmalschutz stehende Lutherkirche zu erleben.

 

 

 

Es werden Essen und Getränke angeboten.

 

Es gibt WCs